Mi. Aug 12th, 2020

Tell me about!

Online Magazin

Hochwertige Bodenwaage auswählen: Darauf kommt es an…

3 min read
Eine hochwertige Bodenwaage kaufen, ist dann erforderlich, wenn regelmäßige hohe Gewichte gemessen werden müssen. Wie man eine gute Bodenwaage erkennt, verraten wir.

Eine hochwertige Bodenwaage kaufen, ist dann erforderlich, wenn regelmäßige hohe Gewichte gemessen werden müssen. Wie man eine gute Bodenwaage erkennt, verraten wir.

[Anzeige] In der Industrie, im Handel, im Entsorgungssektor: Überall dort, wo schwere Lasten bewegt werden, müssen diese meistens auch nach ihrem Gewicht bemessen werden. Mit handelsüblichen Waagen geht das selbstverständlich nicht. Das Gewicht von Lastwagenladungen oder Anhängern zu bestimmen ist nur mit speziellen Bodenwaagen möglich, die mehrere Tonnen auswiegen können – und das, trotz des hohen Gesamtgewichts, möglichst genau. Bei der Qualität gibt es große Unterschiede: Wir verraten, worauf es ankommt bei einer hochwertigen Bodenwaage.


Für Schwere Gewichte müssen gute Bodenwaagen her

Multifunktionelle Bodenwaagen sind selbst echte Schwergewichte. Das müssen die speziellen Waage auch sein, um Gewichte von mehreren Tonnen exakt auswiegen zu können. Hochwertige Bodenwaagen sind dennoch leicht zu handhaben und eignen sich meist für eine Vielzahl an unterschiedlichen Wiegeanwendungen. Spezialisierte Anbieter offerieren für nahezu jeden Anwendungsbereich die passende Bodenwaage, so www.waagenscout.de/produkte/industriewaagen/bodenwaagen.

Wer bei Bodenwaagen auf die Qualität achtet, bekommt für sein Investment mehr geboten: hochwertige Waagen bestehen aus auch eichfähigen Bauteilen, die für all jene Unternehmer relevant sind, die der Eichpflicht gesetzlich unterstehen.

Welche Ausführung einer Bodenwaage tatsächlich für den jeweiligen Anwendungsbereich geeignet ist, sollte in einem Vorgespräch mit einem Spezialisten geklärt werden.

Mit geringen Gewichten gibt sich eine Bodenwaage nicht ab: bis zu mehrere Tonnen können bei einem einzigen Wiegevorgang gemessen werden.
Mit geringen Gewichten gibt sich eine Bodenwaage nicht ab: bis zu mehrere Tonnen können bei einem einzigen Wiegevorgang gemessen werden.

Einige allgemeine Hinweise helfen jedoch dabei, den Kreis der passenden Bodenwaagen einzugrenzen – und gleichzeitig der grundlegende Qualität zu erkennen.

Bei Bodenwaagen gibt es unzählige verschiedene Modelle, weil auch die Anwendungsbereiche sehr verschieden und hochspezialisiert sind. Allgemeingültige Aussagen lassen sich daher nur über die qualitativen Rahmenbedingungen machen.

Nicht immer sind hochwertige Bodenwaagen gefragt, weil tonnenschwere Lasten gewogen werden müssen. Manchmal – etwa im Logistikbereich – liegt es auch an der Sperrigkeit von Gegenständen, dass eine Bodenwaage ihren Einsatz verrichten muss. Es gibt Bodenwaagen, deren Wägebereiche liegen zwischen wenigen Gramm und einige Kilogramm, andere, industrielle Modelle wiegen Gewichte bis zu vielen Tonnen. Käufer müssen darauf achten, in welchem Anwendungsbereich die Bodenwaage später eingesetzt werden soll.

Wägebreich bei der Auswahl beachten

Bei der Auswahl einer geeigneten Bodenwaage ist zu beachten, dass der Wägebereich eine gewisse Messspanne haben sollte: Wird eine Waage stets bis zum Maximum der Belastbarkeit genutzt, so leidet die Waage darunter. Wer etwa regelmäßig Gewichte von um eine Tonne ausmessen will, sollte eine Bodenwaage nutzen, die beispielsweise bis zu fünf Tonnen maximal wiegen kann, um das Material der Waage möglich schonend zu behandeln. Es gilt herauszufinden, welche Lasten zukünftig zu erwarten sind.

Weil auch die Maße einer Bodenwaage variieren, sollten die Platzerfordernisse analysiert werden. Es gibt durchaus leistungsstarke, aber kompakte Bodenwaagen. Wer wenig Platz hat, wollte darauf achten, dass die Maße der Waage dem Platzangebot entsprechen – unter Einbeziehung möglicher Rangierbereiche.

Auch wenn es oft den Eindruck macht: auch hochwertige Bodenwaagen sind nicht immer darauf ausgerichtet im Freien ihre Dienste zu verrichten. Die Robustheit der Modelle täuscht. Soll eine Bodenwaage im Außenbereich genutzt werden, muss sie dafür konstruiert sein, damit das Material keinen Schaden nimmt. Wichtig werden dann Faktoren wie Widerstandsfähigkeit gegen Staub oder Witterungseinflüsse, aber auch Korrosionsschutz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir haben Dir viel zu erzählen…

Trag dich kostenlos für unseren Newsletter ein und verpasse nichts mehr.

Übrigens: Auch wir hassen Spam und versenden daher höchstens zwei Mails pro Monat.