Mi. Aug 12th, 2020

Tell me about!

Online Magazin

Bleib gesund: Ayurveda für jeden Tag – mit Typenbestimmung und Rezeptvorschlag

6 min read
Wohlgefühl und ein gesunder Körper sind die Basis unseres Lebens. Bild: Pixabay

Wohlgefühl und ein gesunder Körper sind die Basis unseres Lebens. Bild: Pixabay

Nichts ist heutzutage wichtiger, als unsere Seele, unseren Geist und unseren Körper in Einklang zu bringen. Um diesen Zustand zu erreichen, folgen immer mehr Menschen der ayurvedischen Lehre. Bei dieser findet jeder Mensch, mit all seinen Bedürfnissen, Beachtung. Ayurveda bedeutet übersetzt Lebensweisheit und umfasst das altindische Wissen der Gesundheitslehre. Diese beruht auf drei verschiedenen Konstitutionstypen.

In diesem Beitrag bringen wir dich den wohltuenden Lehren des Ayurvedas näher und du erfährst, welchem Konstitutionstyp du angehörst. Begib dich mit uns auf eine Lesereise rund um das Thema Ayurveda für jeden Tag.


Wohlgefühl und ein gesunder Körper sind die Basis unseres Lebens.

Einklang von Körper, Seele und Geist, das verspricht die ayurvedische Heilkunde. Ayurveda bedeutet, den Menschen als Individuum zu betrachten, der drei Konstitutionstypen, auch Doshas genannt, in unterschiedlich starken Ausprägungen in sich vereint.

Die altindische Gesundheitslehre darf dabei keinesfalls unterschätzt werden. Sie entstand bereits vor über 4.000 Jahren und gehört damit zu den ältesten Heilmethoden der Welt. Auch die WHO (Weltgesundheitsorganisation) erkannte Ayurveda als traditionelle Medizin an.

Die Doshas – Bestimme deinen Energietypen

Nach der ayurvedischen Lehre bestehen alle Lebewesen aus einer Kombination der 5 Elemente:

Feuer

Wasser

Luft

Erde

Äther

Aus diesen Elementen entstehen jeweils drei Paare und bilden gemeinsam die Doshas. Die Konstitutionstypen sollten sich immer im Einklang befinden. Sobald sich ein Ungleichgewicht einstellt, führt dies zu gesundheitlichen Problemen und unerwünschten Verhaltensweisen.

Der Vata-Energietyp besteht aus den Elementen Luft und Äther

Vata-Typen sind sehr klein oder besonders groß. Sie sind zart gebaut und gehen ohne besondere Ernährungsmaßnahmen schlank durch ihr Leben. Sie verlieren sich gerne völlig in ihren Beschäftigungen oder Gedanken und vergessen dabei oftmals eine Mahlzeit zu sich zu nehmen.

Vata-Energien, die im Einklang sind, bedeuten eine sensible, kreative und neugierige Persönlichkeit. Gleichzeitig sind Vata-Menschen besonders offene, begeisterungsfähige und gesellige Zeitgenossen, die ihre Umwelt zu begeistern wissen.Gerät das Vata-Dosha jedoch aus dem Gleichgewicht, kehren sich diese Eigenschaften um. Das Ungleichgewicht sorgt dabei für Sorgen, Gedankenkreisen, Schlafstörungen und einen Wechsel zwischen Hyperaktivität und Energielosigkeit.

Das Dosha Pitta besteht aus den Elementen Feuer und Wasser

Dieser Energie-Typ ist mittelgroß und hat eine athletische Statur. Pitta-Typen im Einklang sind auffallend diszipliniert, aber gleichzeitig auch warmherzig und liebevoll. Oft ziehen sie ihre Mitmenschen durch ihre mitfühlende Art magisch an. Ihre Disziplin führt dieses Dosha stets an das gewünschte Ziel. Aufgeben ist für sie keine Option.

Gerät das Pitta-Dosha aus den Fugen, muss ihre Umwelt mit unangenehmen Wutausbrüchen und rechthaberischem Verhalten rechnen. Es folgen außerdem übertriebener Perfektionismus, Leistungsdruck und pedantisches Verhalten.

Das Kapha-Wesen besteht aus den Elementen Wasser und Erde

Kapha-Typen sind eher rundlich und weich geformt. Man könnte ihre Statur als stämmig beschreiben. Die Nahrungsaufnahme spielt bei diesem Charakter eine ständige Rolle. Meist sind sie leidenschaftliche Köche und beglücken damit gleichzeitig ihre Mitmenschen.

Im Einklang, bedeutet dieser Typ Ruhe, Gelassenheit und Stabilität, auch wenn gerade Chaos herrscht. Kapha Doshas sind bei ihren Mitmenschen durch ihre überaus freundliche und aufmunternde Art besonders beliebt. Gerät das Kapha hingegen aus dem Gleichgewicht, wird dieser Energietyp träge und lustlos. Die Folge davon ist meist auffallend hohes Übergewicht und ein starkes Schlafbedürfnis.

Typgerechtes Ayurveda für jeden Tag

Ayurveda für jeden Tag bedeutet, dass du deinem Dosha entsprechend lebst. In der Lehre wird diese Achtsamkeit als Naturgesetz beschrieben. Die Gesamtheit deines Geistes, deiner Seele und deines Körpers werden dadurch im Einklang schwingen, der dir Gesundheit und Wohlgefühl ermöglicht.

Ayurveda für Vata-Charaktere

Einklang von Körper, Seele und Geist.
Der Einklang von Körper, Seele und Geist. Bild: Pixabay

Als Vata-Typ solltest du stets für Abwechslung sorgen. Trotz eines hohen Ruhebedürfnises, ist für dich nichts schlimmer als der Stillstand. Auch der Kontakt zu deinen Mitmenschen ist wichtig. Für dich sollte der perfekte Tag aus Kreativität, Hobbys, spannenden Gesprächen, toller Musik und Emotionen jeglicher Art bestehen.

Deine Umwelt sollte mit Kunst, Musik und Kultur geschmückt sein. Gleichzeitig ist es wichtig, dass du deine Fantasie nicht unterdrückst, sondern ihr Raum zur Entfaltung gibst. Trotz deiner Liebe für das kreative Chaos, sind für dich Strukturen maßgeblich. Jede deiner Beschäftigungen sollte einen Beginn und ein klares Ende haben. Nur durch Ordnung kannst du dein Vata im Gleichgewicht halten.

Deine goldenen Regeln: Bei deiner Ernährung sollte eine klare Struktur herrschen. Iss immer zu gleichen Zeiten und ausschließlich warme Kost. Halte deinen Körper durch genügend Flüssigkeitszufuhr feucht.

Deine Umgebung und deinen Körper solltest du stets wärmen. Schaffe dir einen kreativen und abwechslungsreichen Alltag und sorge gleichzeitig für genügend Ruhepunkte. Körperliche Anstrengung ist für dich nicht besonders förderlich. Suche dir beruhigende Sportarten aus, wie zum Beispiel Yoga oder Ausdruckstanz.

Ayurveda für die Pitta-Natur

Als Pitta-Typ solltest du deinen scharfen Verstand einsetzen. Gebe deinem scharfen Intellekt Aufgaben. Je komplizierter, je besser. Da du deine Fähigkeiten gerne für deine Mitmenschen einsetzt und es genießt Verantwortung zu übernehmen, wäre in deiner Freizeit eine Leitungsfunktion in einem Ehrenamt oder einem Verein ideal.

Kontakte zu deinen Mitmenschen sind für dich wichtig um deinem Redefluss freien Lauf zu lassen. Deine Argumentationsfähigkeit und Ausdrucksstärke solltest du niemals unterdrücken. Auch dein manchmal starrsinniges Temperament muss Raum in deinem Alltag finden. Schaffe dir ein Umfeld in dem hitzige Diskussionen erwünscht sind und nicht als Makel angesehen werden.

Deine goldenen Regeln: Deine Mahlzeiten sollten vegetarisch, alkoholfrei, nicht zu salzig, scharf oder sauer ausfallen, auch stimulierende Mittel wie zum Beispiel Koffein in Kaffee oder Tee sind für dich nicht förderlich.

Sport hilft dir den innerlichen Leistungsdruck abzubauen. Halte dabei deinen Körper kühl und lüfte deine Wohnung regelmäßig. Unterdrücke niemals deine Gefühle, auch deine negativen Emotionen haben das Recht auf Ausdruck.

Ayurveda für den Kapha-Typ

Als Kapha-Typ musst du besonders darauf achten, dass deine Leidenschaften für gutes Essen, das Kochen und gesellige Treffen zum Verkosten deiner Speisen, nicht auch gleichzeitig zu einem Verhängnis werden. Hier droht Übergewicht. Dein Hang zur Gemütlichkeit spielt dir dabei zusätzlich übel mit.

Achte besonders auf viel Bewegung in deinem Alltag. Die Lehre des Ayurvedas sieht dich dabei als eine Gesamtheit aus Körper, Seele und Geist und meint damit das Training deiner körperlichen- und auch deiner geistigen Seite. Hier eignen sich beispielsweise Wanderungen in deiner Heimat und das Spielen von Brettspielen oder das Lesen eines Buches. Sei bei deiner Wahl nicht all zu bequem, sondern Suche die Herausforderung, auch wenn es dir schwerfällt.

Deine goldenen Regeln: Iss nur so viel, wie es dein Körper benötigt (Leistungsumsatz). Um deinen Antrieb zu unterstützen, kannst du zu scharfen Gewürzen sowie trockenen und entwässernden Speisen greifen.

Erlange Durchhaltevermögen durch sportliche Betätigung und regelmäßigen neuen Impulsen in deinem Alltag. Schaffe dir dabei bewusst chaotische und aufregende Situationen.

Ayurveda-Tipps für jedes Dosha

Beginne deinen Tag mit einer warmen Zitronensaft-Honig-Wasser-Mischung.

Bevorzuge warme Getränke. Dabei hat sich besonders warmes Ingwerwasser bewährt.

Frühstücke nur eine kleine Menge. Iss die größte Mahlzeit des Tages, wenn die Sonne am höchsten Punkt steht. Trinke zu deinen Mahlzeit nichts. Das verhindert eine gute Ausschüttung der Verdauungssäfte.

Früchte solltest du nur im Abstand von einer Stunde zu einer Mahlzeit essen. Iss dabei ausschließlich die Früchte und mische sie nicht mit anderen Nahrungsmitteln.

Unser Ayurveda-Rezeptvorschlag für dich

Die Goldene-Milch soll deinen Körper stärken und verdankt ihren Namen ihrer gold-orangenen Farbgebung. Diese entstammt dem Gewürz Kurkuma. In der Ayurveda-Lehre gilt Kurkuma als das Gewürz des Lebens. Mit ihrer anregenden Wirkung ist sie ein ausgesprochen guter Ersatz für koffeinhaltige Getränke wie Kaffee und Tee.

Die Goldene-Milch: Kurkuma als das Gewürz des Lebens.
Die Goldene-Milch: Kurkuma als das Gewürz des Lebens. Bild: Pixabay

Vegane Goldene-Milch für eine Person

Zutaten

5 g Ingwer
1 leicht gehäufter Teelöffel Kurkuma-Pulver
Eine Prise Muskatnuss
Eine kräftige Prise Zimt und Pfeffer
250 ml Mandelmilch
1 Teelöffel hochwertiger Honig zum Süßen

  1. Schäle den Ingwer und reibe ihn zu einem feinen Brei.
  2. Anschließend erwärmst du 70 ml Wasser in einem Topf und gibst sämtliche Gewürze sowie den geriebenen Ingwer hinzu. Lasse das Gemisch bei geringer Hitze und unter stetigem Rühren köcheln, bis eine dickliche Paste entsteht.
  3. Erhitze die Mandelmilch und gib die Paste und den Honig hinzu.

Nun kannst du deine Goldene-Milch genießen.

Wir wünschen dir viel Freude beim Ausprobieren unserer Ayurveda-Tipps. Berichte uns gerne davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir haben Dir viel zu erzählen…

Trag dich kostenlos für unseren Newsletter ein und verpasse nichts mehr.

Übrigens: Auch wir hassen Spam und versenden daher höchstens zwei Mails pro Monat.