Di. Okt 20th, 2020

Tell me about!

Online Magazin

Barrierefreiheit: Welcher Treppenlift eignet sich?

2 min read
Mit einem Treppenlift zu Barrierefreiheit! Bild: Pixabay

Mit einem Treppenlift zu Barrierefreiheit! Bild: Pixabay

[Anzeige] Viele Umstände im Leben können dazu führen, dass das Treppensteigen ohne Hilfestellung nicht mehr möglich ist. Um jedoch weiterhin ein aktives und selbstbestimmtes Leben führen zu können, ist eine uneingeschränkte Bewegungsfreiheit unerlässlich. Mittels eines Treppenliftes lässt sich diese ganz einfach erhalten. Dieser lässt sich dabei im eigenen Wohnumfeld integrieren, ohne dass ein Umzug erfolgen muss.


Hat man sich erst einmal für einen Treppenlift entschieden, warten verschiedene Modelle auf ihren Gebrauch. So kann zwischen einem Hublift, Sitzlift, Plattformlift oder Stehlift gewählt werden. Je nach baulichen Voraussetzungen und persönlichen Ansprüchen, wird ein Treppenlift-Spezialist, wie www.comfort-treppenlifte.de, dabei ein passendes Modell für die jeweilige Ausgangssituation des Nutzers empfehlen.

Ein Treppenlift für jede Lebenssituation

Wenn sie sich für den Einbau eines Treppenliftes entscheiden, stehen ihnen verschiedene Modelle zur Wahl:

Treppen werden zum Hindernis! Bild: Pixabay
Treppen als Hindernis! Bild: Pixabay

Hublifte eignen sich für Personen die auf einen Rollator, Rollstuhl oder andere Hilfsmittel zur Fortbewegung zurückgreifen müssen und sind besonders für Außenbereiche geeignet. Eine spezielle Beschichtung des Lift-Bodens bietet dem Nutzer dabei auch bei Feuchtigkeit eine gute Rutschfestigkeit. Da der Hublift wenig Hubhöhe überwinden kann, also nur wenige Treppenstufen, sollte bei größeren Distanzen auf einen anderen Treppenlift zurückgegriffen werden. Der Anbau eines Hubliftes erfordert nur wenig Aufwand, da er meist weder ein spezielles Fundament noch eine Führungsschiene benötigt.

Sitzlifte ähneln einem Stuhl, auf dem der Nutzer Platz nimmt. Sie können in fast jedem Treppenhaus angebracht werden. In engen Treppengängen haben sich dabei besonders klappbare Sitzlifte bewährt. Ideal ist diese Form des Liftes besonders für in ihrer Mobilität eingeschränkte Personen, denen die Benutzung von Treppen schwer fällt. Ein Hilfsmittel kann mit einem Sitzlift nicht transportiert werden. Bemerkenswert ist, dass auch kurvige Treppenverläufe problemlos befahren werden können. Dieser Lift eignet sich besonders für Innenräume.

Ähnlich eines Sitzliftes, eignen sich Plattformlifte auch für kurvige Treppenverläufe und sind besonders für Innenräume geeignet. Sie sind für Personen die auf Hilfsmittel, wie ein Rollator oder Rollstuhl, angewiesen sind vorgesehen. Diese können problemlos auf die rutschfeste Plattform hinaufrollen und werden langsam über ein oder mehrere Stockwerke hinweg befördert.

Stehlifte sind ähnlich Sitzliften, nur ohne Sitzgelegenheit. Ein besonderer Vorteil ist jedoch, dass Stehlifte auch in engsten Treppenhäusern eingebaut werden können, da die Plattform für den Stand besonders platzsparend ist. Doch meist wird die Plattform so ausgewählt, dass auch Einkäufe oder anderes Gepäck und Gehhilfen Platz darauf finden können. Der Rutschfeste Bodenbelag bietet während der Fahrt festen Halt und ein Sicherheitsgurt zusätzliche Sicherheit. Diese Form der Lifte eignet sich besonders für leicht im Gehen eingeschränkte Personen, denen das Stehen keine weiteren Probleme bereitet.

Egal für welchen Treppenlift sie sich entscheiden, eine umfassende Beratung durch einen Spezialisten sollte dem Einbau immer vorausgehen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir haben Dir viel zu erzählen…

Trag dich kostenlos für unseren Newsletter ein und verpasse nichts mehr.

Übrigens: Auch wir hassen Spam und versenden daher höchstens zwei Mails pro Monat.